Haltungstraining.

Fehlhaltung und Fehlbelastung sind häufige Ursachen von Rückenschmerzen. Insbesondere das Tragen des Kopfes vor dem Rumpf sowie abgeschwächte Bauchmuskeln und verkürzte Rückenstreckmuskeln sind sichtbare Zeichen.

Wir verfügen an der Wirbelsäule über zwei wesentliche Muskelsysteme. Zum einen die Bewegungsmuskeln, die jeder im Wirbelsäulenbereich tasten kann und die überwiegend zur Rumpfbewegung dient, und zum anderen über die darunter liegende Haltemuskulatur, die sich zwischen den einzelnen Wirbelkörpern verspannt und zur Haltungsstabilisierung sowie als Ausgangsbasis (Rumpfstabilisation) für Bewegungen dient. Diese sogenannte kleine, autochthone Wirbelsäulenmuskulatur wird wie jede Haltung und jede Bewegung durch Halte- und Bewegungsprogramme angesteuert. Die Steuerprogramme und die Kraft dieser Muskulatur zu verbessern, um Fehlhaltungen zu korrigieren und Rückenschmerzen präventiv wie auch therapeutisch zu begegnen ist Inhalt des vermittelten RÜCKHALT-Trainingsprogrammes auf dem Minitrampolin sowie der zusätzlich vermittelten, individuellen und speziellen Übungen.

Ein Selbstübungsprogramm wird Ihnen vermittelt. Anhand Ihrer Mitarbeit und des Erfolges bestimmen Sie selbst in Absprache mit dem Arzt über die Dauer des Trainings. Das Trampolin wird gestellt.

 

Bitte beachten Sie auch die Hinweise im Impressum.